Am Samstag, den 15.06.2019 fand in der Tagespflege Bethanien in Burscheid ein „ Letzte-Hilfe-Kurs“statt.

 

Nachdem in anderen Städten bereits schon Letzte-Hilfe-Kurse angeboten worden sind , konnte der ambulante Hospizverein ÖHHB ( Ökumenischer Hausbetreuungsdienst Burscheid ) zum ersten Mal einen solchen Kurs in Burscheid ausrichten.

 

Es wurden in 4 Std. Grundlagenwissen zur Sterbebegleitung , mögliche Hilfsangebote sowie praktische Tipps zur Symptomkontrolle in der Sterbephase vermittelt. (z.B. Mundpflege)

 

In diesem Kurs geht es um „Letzte Hilfe“. Es geht darum, was wir wissen sollten, wenn jemand in unserem sozialen Umfeld stirbt. Denn immer mehr erkrankte Menschen wünschen sich zu Hause zu sterben. Aber die Betreuung eines sterbenden Angehörigen trauen sich viele Menschen nicht zu.

 

Angemeldet waren 15 Teilnehmer, gekommen sind 17 Personen, die sich alle über die Themen rund um Tod, Sterben und Trauer informiert haben.

Das Interesse war sehr groß. Die Teilnehmenden gaben bei der Abschlussrunde an, sich nun in vielen Sachen sicherer zu sein und nicht mehr so viel Angst zu haben.

 

Der ÖHHB plant für das nächste Jahr einen neuen  „ Letzte-Hilfe-Kurs“ anzubieten.

 

So ist der ÖHHB ein kleines Stückchen dem näher gekommen, was er gerne vermitteln möchte:                       

Der Tod gehört zum Leben dazu.

 

Nicht nur das theoretische Wissen und die praktischen Übungen haben die Teilnehmer-innen mit nach Hause genommen, auch von der ehrenamtlichen Arbeit des ambulanten Hospizdienstes in Burscheid habe sie erfahren. Hospizhelfer-innen begleiten unheilbare Kranke, Sterbende und Trauernde und ihre Angehörigen ehrenamtlich.

 

 

Weitere Informationen zum Thema Sterbebegleitung finden Sie unter www.oehhb.de oder buero@oehhb.de bzw. über Tel. 02174-5023.

 

Wir stehen für Fragen rund um das Thema Tod,Sterben und Trauer gerne zu Verfügung.

( Karola John-Enzenauer, Vorstand ÖHHB )

 

 

 

Der Kurs ist ausgebucht !
Der Kurs ist ausgebucht !